Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gault Millau und seine Marotten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gault Millau und seine Marotten

    Hallo,

    das im alten Forum bereits diskutierte Thema rund um den Gault Millau nochmals aufzugreifend, möchte ich auf ein Statement von Ralf Bos (der hier ja jedem mehr oder weniger bekannt sein dürfte) auf Nikos Weinwelten hinweisen, das gestern dort gepostet wurde:

    http://www.nikos-weinwelten.de/home/...viar/index.htm

    Als "G'schmäckle" bleibt natürlich, dass Bos u.A. mit dem Heringskaviar Geld verdient und hier sozusagen als Sprecher der Spitzenköche agiert. Grundsätzlich liegt er aber meiner Meinung nach gar nicht so falsch.

    Ganz abgesehen vom Heringskaviar und völlig egal, wie man nun zum Gault Millau und seinen Bewertungen steht, bin ich der Ansicht, dass Herrn Kohnke, wenn er bis zum bitteren Ende Mr. Gault Millau bleiben will, gar nichts anderes übrig bleibt, als seinen Stil ganz grundlegend zu überdenken. Was früher vielleicht noch als Polemik durchgegangen ist, wird langsam für den Leser unerträglich (siehe z.B. auch Tantris/Felix Eichbauer). Das wird auch der neue Dachverlag, unter dem GM und Christian Verlag jetzt hausen, recht schnell einsehen...

    Ich habe ehrlich das Gefühl, Kohnke hat damit begonnen, sich selbst zu demontieren.

    KG, feinfisch

  • #2
    ...und diese nervenden unlektoriert erscheinenden Tehlerfeufel...
    Ali Güngörmüd, Achim Schwelzendiek, Dortnund, ...
    Ich schätze den GM als Kontrapunkt sehr, aber diese Ausgabe -naja.
    V.

    Kommentar


    • #3
      @ feinfisch,

      vielen Dank für den Link.
      Ich glaube da spricht Herr Bos im Sinne von vielen Köchen.
      Ein toller Bericht finde ich persönlich.

      Kommentar


      • #4
        Naja vielleicht geht der Herr K. ja bald in den Ruhestand?!
        Er sollte den Platz endlich mal frei machen.
        Finde es gut das der Ralf Bos sich so geäußert hat, er kann das ja, bei ihm werden für solche Aussagen ja keine Punkte abgezogen.Würde das ein Koch machen dann hätte er für die nächsten jahre wahrscheinlich die A....karte gezogen.

        Kommentar


        • #5
          Der Rückzug von MK

          ... würde bedeuten, dass er die an seine Person gebundene Lizenz des GM abgibt. Wer sich danach berufen fühlte, diese zu übernehmen, der hebe die Hand. Ich würde nach dem Bau-Thread aus ganzem Herzen Schlaraffenland vorschlagen, aber ich will niemanden zu etwas drängen.

          Kommentar

          Lädt...
          X