Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Allein im Restaurant

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Allein im Restaurant

    Nun bin ich ja schon eine ganze Weile kulinarisch unterwegs, aber noch nie musste ich allein am Tisch sitzen. Ja, schon mal so ganz schnell, um nur etwas zu essen, aber noch nie in den Restaurants, über die wir hier im Forum berichten.

    Nun will es das Schicksal, dass ich demnächst in einer deutschen Großstadt abends allein bin und kein für mich attraktives Alternativprogramm finde; aber feine Restaurants gibt es, die mich reizen. Doch der Gedanke, allein über Stunden in einem guten Restaurant zu sitzen, lässt mich fremdeln. Was mache ich zwischen den Gängen? Lese ich ein Buch, wie ich es schon bei anderen Alleinessern gesehen habe? Spiele ich mit dem Smartphone? Beides gefällt mir eher nicht. Gucke ich nur, komme ich mir vielleicht voyeuristisch vor. Und ständig mit dem Service plaudern, geht auch nicht.

    Welche Erfahrungen haben denn diejenigen, die des Öfteren alleine essen gehen?

    Oder soll ich doch besser ins Kino....?

    Schönen Gruß, Merlan

  • #2
    Lieber Merlan,

    schöne Gedanken sind - an guten Tagen - doch auch wunderbare Begleiter, finden Sie nicht?

    KG
    Besseresser

    Kommentar


    • #3
      Werter Merlan,

      ich persönlich gehe relativ oft und inzwischen auch wirklich gern allein essen. Es ist schön, in einer tollen Runde sich zwischen den Gängen Bälle zuzuwerfen, zu lachen, zu trinken, einfach gemeinsam zu genießen. Bin ich allein in einem guten Restaurant, kann ich dafür wunderbar meinen Gedanken nachhängen. Und wenn das langweilig wird, lasse ich mir die Weinkarte geben und mache damit den Service nervös...

      Kommentar


      • #4
        "Welche Erfahrungen haben denn diejenigen, die des Öfteren alleine essen gehen?"

        Obwohl nicht Denjenigen zugehörig, erlaube ich mir dennoch, einige Vorschläge zu unterbreiten:

        - Sie lesen (trotzdem) was, muß ja kein Buch sein, vielleicht die neueste Hebdo-Ausgabe
        - Sie lassen sich (Knopf im Ohr) von Westphal Joseph und seine Brüder vorlesen
        - Sie planen Ihren nächsten Urlaub
        - Sie lassen Sich (im geistigen Ohr) eines Ihrer Lieblings-Musikstücke vorspielen
        - Sie beten einen Rosenkranz
        - Sie formulieren eine Rede, was Sie Ihrer Liebsten schon immer sagen wollten, es aber, warum auch immer, noch nie gemacht haben
        - Sie rufen Ihre Liebste an, um ihr genau dieses sofort mitzuteilen (Handyverbot? aber doch nicht in diesem Falle)
        - Sie betrinken sich gnadenlos
        - Sie versuchen, mit anderen Isolanis Kontakt aufzunehmen, um sich schließlich zusammenzusetzen
        - Sie spielen mit sich selbst Hütchenspiel
        - Sie sagen den Zauberlehrling auf
        - Sie bringen Bauklötze mit und bauen den Turm von Pisa
        und nun noch der ultimative Tip:
        - Sie laden mich zum Essen ein, Bedingungen unter www schlaraffengigolo de ...

        Kommentar


        • #5
          Weil ja vermutlich nur so 13 Städte infrage kommen, wird sich doch mit entsprechender Reservierung jemand finden der mitkommt. Fragen Sie uns doch einfach.
          Ich lese meist ein nicht anstrengendes Buch.

          Kommentar


          • #6
            Werter Merlan,

            kein Problem. Ich bin des öfteren allein in einem Sterne-Restaurant. Sie werden meistens sehr verwöhnt, bekommen interessante und lesenswerte Zeitschriften, die ansonsten nicht leicht zu bekommen sind. Auch bin schon manchmal mit anderen Gästen ins Gespräch gekommen und es haben sich lohnenswerte Bekanntschaften entwickelt.

            Gruß Schink

            Kommentar


            • #7
              Ich bin auch schon häufig alleine essen gewesen und habe das eigentlich immer sehr genossen. So viele Gelegenheiten bieten sich heute nämlich gar nicht mehr, nicht viel zu machen (außer in diesem Fall essen und trinken und mit dem Service plaudern). Das hat was Meditatives. Man kann mal über dies und das nachdenken und das Essen so richtig auf sich wirken lassen (es sollte dann natürlich gut sein). Ich würde in jedem Fall auf das Smartphone verzichten.

              Viel Spaß!

              Kommentar


              • #8
                Lieber Merlan,

                wie hier ja schon bekannt , gehe ich recht häufig allein essen. Nachdem ich mir anfangs immer Begleitung gewünscht habe, finde ich es mittlerweile sehr angenehm. Der Service gibt sich besonders viel Mühe, ich kann mich sehr gut aufs Essen konzentrieren und empfinde es als einen besonderen Genuss.
                Smartphone lautlos, ein gutes Buch für zwischendurch, es ist ein ganz besonderes Erlebnis.

                Während es in Deutschland nicht sehr üblich ist, allein essen zu gehen, sieht man es in anderen Ländern sehr häufig (z.B. in Frankreich).

                Sie könnten es ja als ein Experiment sehen, vielleicht gefällt es Ihnen ja auch.

                Kommentar


                • #9
                  Nur gute bis sehr gute Erfahrungen, ich mache das immer wieder. Bevorzugt mit Buch oder iPad.
                  Zeitungen und Zeitschrift sind zwar meist vorhanden aber nicht zwingend aktuell oder nach meinem Interesse...

                  Kommentar


                  • #10
                    Schade, schade, dass ich in der westfälischen Diaspora, genauer gesagt in Hamm, beheimatet bin und somit stark davon ausgehe, dass dies wohl nicht die "Großstadt" ist, in welcher Sie den Abend kulinarisch ohne Begleitung verbringen müssen, denn ansonsten hätte ich mich Ihnen, werter merlan, gnadenlos als Begleitung an den Hals geworfen... Nach Hannover, Dortmund, Essen, Düsseldorf oder Köln wäre ich aber durchaus bereit, für ein gepflegtes und unterhaltsames Mahl mit Ihnen anzureisen

                    Ansonsten habe ich auch keinerlei Erfahrung, was es heißt, alleine in der gehobenen Restaurantkategorie essen zu gehen, denn sogar in Hamm und Umgebung (also einer kulinarisch recht unterbelichteten Region) findet sich meist immer irgendwer, der mich bei meinen gelegentlichen "Fresstouren" begleitet (seien es Freunde oder Kollegen, die ich mir kulinarisch "herangezüchtet" habe oder aber natürlich Frau El Grande)! Ich stelle es mir im Gegensatz zu meinen "Vorschreibern" ehrlich gesagt auch ein wenig trostlos und einsam vor, lebt ein tolles Essen doch für mich vor allem auch davon, dass man mit anderen über das gerade Genossene diskutiert, es mit anderen Restauranterlebnissen vergleicht oder die Begeisterung über grandiose Kreationen mit anderen teilt (von weinseligen Tischgesprächen in größerer Runde ganz zu schweigen)!

                    Aber vielleicht hat solch ein alleiniger Besuch ja in der Tat etwas meditatives und man gelangt zwischen den Gängen zu einer inneren Einkehr, sodass ich mich doch einmal auf solch eine Situation einlassen sollte!
                    Zuletzt geändert von El Grande Gourmet; 27.01.2015, 14:28.

                    Kommentar


                    • #11
                      Lieber merlan,

                      ich kann Ihnen nur raten: machen Sie es! Ich wette, Sie werden es nicht bereuen. Selbst wenn Sie, wie El Grande Gourmet, eher ein Freund von weinseligen Tischgesprächen sind .
                      Wie rocco schon erwähnte, hat es in der Tat etwas sehr meditatives alleine Essen zu gehen. Ich habe es immer sehr genossen. Ich kenne ja nun mittlerweile beide Seiten aber alleine habe ich das Essen aber auch die gesamte Atmosphäre viel mehr verinnerlicht und auf mich wirken lassen. Wenn man dies zulässt, kann es purer Luxus für die Seele sein. Außerdem kümmert sich der Service zumeist noch mehr um Sie. Es entstehen bisweilen Konversationen, die sonst nie zustande gekommen wären. Und selbst wenn Sie keine Freund von den meist gängigen Gourmet-Zeitschriften sind, finde ich die Idee von einem guten Buch auch sehr gut.

                      Werter merlan, ich bin gespannt Ihre Eindrücke demnächst hier zu lesen :cheers:

                      KG Schmackofatz

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich bin ja bekanntlich auch häufiger allein unterwegs. Zunächst einmal können Sie ja schon während des Essens darüber nachdenken, was Sie etwa in Ihrem Bericht schreiben könnten - mit anderen Worten - das Gegessene und Getrunke einfach reflektieren. Das lohnt sich und macht zumindest mir wirklich Spaß, denn es entspannt ungemein, wie einige ja schon geschrieben haben. Wenn Sie keine Weinbegleitung nehmen, sondern eine Flasche, trinke ich üblicherweise dann zwischen den Gängen. Wie verändert er sich mit Luft und Temperatur? Und ein bisschen die Restaurantatmosphäre zu inhalieren macht mir auch sehr viel Spaß, weil ich sehr gerne Menschen beobachte...

                        Das alles ist übrigens der Grund, warum auch nichts lese. Zeitschriften über anderes Essen lenken von dem auf dem Teller ab, längere Texte gehen auch nicht. Keine Ablenkung und volle Konzentration auf Essen und Trinken ist eigentlich das Beste, finde ich.
                        Zuletzt geändert von QWERTZ; 27.01.2015, 16:36.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich bin in früheren Jahren sehr oft allein essen gegangen, es hatte sich so ergeben, war günstiger und ich war vielmehr auf das Essen fokussiert
                          Es war aber jedesmal ein schönes kulinarisches Erlebnis.
                          Das ist jetzt natürlich schwieriger, zu sagen, so, der Papa fährt jetzt mal allein nach ***Stadt und haut sich die Wampe voll, während Mama Eure Windeln wechselt. Zudem will ich meiner Familie nicht zumuten, nach drei oder vier Gängen mir beim verspeisen der großen Oper zuzusehen.
                          Da ich aber nicht nur die schönste, liebe- und wundervollste, sondern auch die verständnisvollste aller Frauen dieser Welt habe, hat es ja letztjährig auch wieder geklappt, wie Sie meinem letzten (unvollendeten!) Perl-Bericht entnehmen. Das war dann echt ein Knaller, da großes Menue mit wunderbarer Begleitung durch Herrn Kiowski inkl. Rieslingblindprobenquiz.

                          Was ich sagen will: machen Sie´s, unbedingt !
                          Im schlimmsten Fall lesen Sie eine Zeitschrift. Wenn die Teller nicht schön angerichtet sind, dann halt den Playboy...kleiner Jokus.

                          Lieber Schlaraffe, wenn ich das mit dem Rosenkranz mache, zählen dann die Kalorien nicht ? Mir fehlt diesbezüglich leider die Expertise...
                          (Danke für den wieder sehr erheiternden Beitrag ! Wenn nur mehr diesen Schwung in der Feder hätten.)

                          Kommentar


                          • #14
                            Danke für die wohlwollenden und auch humorvollen Ratschläge!

                            Ich werde diesen "Selbstversuch" wohl wagen und hoffe für meine Frau, dass ich nicht gar einen überbordenden Gefallen am Alleine-Essen finde!

                            Auf alle Fälle werde ich berichten, wie es mir ergangen ist. So, jetzt muss ich erst mal buchen!

                            Schönen Gruß, Merlan

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich gehe auch regelmäßig alleine Essen, was nicht besser oder schlechter ist, als in Begleitung, sondern tatsächlich anders. Sowohl die Speisen als auch das Geschehen im Restaurant nimmt man ganz anders wahr. In der Regel ist das auch Unterhaltung genug. Für Abende an denen die Küche viel Zeit zwischen den Gängen lässt habe ich aber auch immer ein Buch in der Tasche...

                              Eigentlich warte ich natürlich darauf, dass Robert Redford mich an seinen Tisch zerrt (https://www.freitag.de/autoren/jkabi...t-alleinessern).

                              Im Blog von Joachim Wissler (http://www.joachimwissler.com/blog/) habe ich folgenden Artikel aus dem Independent gefunden, der das im Thread entstandene Bild vielleicht abrundet:
                              http://www.independent.co.uk/life-st...e-9981463.html.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X