Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erster Besuch eines Gourmet Restaurant!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Harry Clarke
    antwortet
    Vielen Vielen Dank nochmal allen für die hilfreichen Beiträgen. Ich hätte nicht mit einer so guten Resonanz gerechnet. Da ich während meiner Geschäftsreise den ganzen Vormittag und Nachmittag im Büro sitze, kann ich leider nicht Mittags bei Tim Raue essen. Der Beitrag von Sphérico hat mich nochmal besser über den Wein aufklärt - Vielen Dank!
    Was mir jetzt aber noch ein wenig unklar geblieben ist, ob man bei einem 7 Gänge Menü eine Weinbegleitung mit 5 Gläser nehmen kann?
    Habe mir zusätzlich bei Filetstück Berlin ein Tisch gebucht. Nach meiner Reise werde ich ausführlich hier über meine Besuche berichten. :-)

    Gruß Harry C.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Schlaraffenland
    antwortet
    Ich denke auch, Mr.Clarke, daß Sie hier sehr gute Ratschläge bekommen haben. Vor allem roccos Rat, gleich am Anfang mit dem Kellner zu sprechen, kann ich empfehlen. Sie sind dann alle "Sorgen" auf einen Schlag los. Was das Knigge-Regelwerk betrifft: das können Sie getrost vergessen. Dieses Vorschriftensammelsurium ist für verunsicherte Lebensuntüchtige gedacht. Diesen Eindruck machen Sie ja nun so gar nicht.
    Dürfen wir uns hier auf einen Bericht über Ihr Erstes Ma(h)l freuen?
    MkG
    s.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sphérico
    antwortet
    Kleine Ergänzung: Sie müssen natürlich nicht unbedingt Weinreise oder eine Flasche nahemen. In der regel gibt es auch gute Empfehlungen für ein Glas offenen Wein, z. B. ein Glas Weis in den Vorspeisen und ein Glas rot zur Hauptspeise, das spart zumindest Geld und Alkohol im Blut (sofern Sie anschließend noch fahren müssen). Ich würde immer vorher nach den Preisen fragen, sei es eine Flaschen- oder Glasempfehlung (die Weinreisenpreise stehen ja auf der Karte).
    So erfuhr ich die Tage im Opus V erst auf Nachfrage, das für ein Glas Pedra de Guix von Terroir al limit 26 € (sic!) aufgerufen werden bei einem Endverbraucherflaschenpreis von gut 50 €, man muß sich nicht zwingend für doff verkaufen lassen. Lassen Sie sich auch nicht verleiten von Sprüchen à la "stark limitierter Wein" usw. Was Sie nicht kennen und zu teuer erscheint, lassen Sie einfach bzw fragen nach einer Alternative...

    Viel Spaß im Reinstoff !

    P.S. Übrigens, das beste Preisleistungsverhältniss (nicht nur im **Bereich) in Berlin bekommen Sie meiner Meinung nach bei Tim Raue mittags. Dort geht es eh recht leger zu. Können Sie ja vor Ihrem Julitermin mal ausprobeiren...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Muck
    antwortet
    Lieber Harry,

    ich kann mich noch recht gut erinnern an mein erstes Mal. Ich habe mir davor keine Gedanken gemacht. Ich bezahle viel Geld für eine Dienstleistung und erwarte behandelt zu werden wie jeder andere. Das war eigentlich immer so und wird bei Ihnen auch so sein. Ich bin je nach Location heute auch noch eher bei den Jüngeren (in Berlin vielleicht nicht gerade) und habe selten schlechte Erfahrung gemacht. Ich würde Ihnen die Empfehlung geben sich im Vorfeld nicht zu viele Gedanken zu machen. Gehen Sie hin und lassen Sie es auf sich zukommen.

    M

    Einen Kommentar schreiben:


  • Harry Clarke
    antwortet
    Vielen Dank allen für die nützlichen Tipps. Ich war schon ganz aufgeregt auf den Abend, obwohl ich erst im Juli dort bin. Es handelt tatsächlich um das Restaurant reinstoff.

    Gruß Harry

    Einen Kommentar schreiben:


  • Junggaumen
    antwortet
    18 Punkte Gault Millau, 2 Sterne, das dürfte dann wohl Reinstoff oder Facil sein.

    Also vorneweg, viel Spaß! Denn genau darum geht es bei dem Besuch eines Sternerestaurant - Freude am professionellen Service, an tollem Ambiente, an großartigem Essen, an guten Weinen. Und genau daran, dass Sie diese Freude spüren, daran arbeitet die Küche, der Sommelier und der Service mit aller Kraft.

    Also machen Sie sich nicht zu viele Gedanken. In allen Fragen berät Sie das Servicepersonal mit Sicherheit mit großer Freude. Und wenn einmal etwas nicht klar ist, einfach fragen.

    1. Ich zähle auch meistens zu dem jüngeren Publikum in besternten Restaurants und gehe auch oft alleine essen, habe aber noch nie Ressentiments seitens des weiteren Publikums oder Service gespürt. Zumal in vielen Fällen der Service und auch die Küche aus jungen Leuten besteht. (die mittlerweile dann sogar schon jünger sind als ich ;-))
    2. Wie schon von den Vorredner beschrieben, erhalten Sie dann zu jedem Gang ein passendes Glas Wein. Meine Empfehlung, wenn Sie hier noch weniger Erfahrung mit Weinen haben, nehmen Sie die Weinbegleitung. Mir persönlich hat es immer sehr viel Spaß gemacht so viele verschiedene Weine an einem Abend zu kosten und vor allem zu erfahren, wie gut der passende Schluck Wein einen Gang ergänzen kann.
    3. Natürlich geht auch das – am besten einfach vom Sommelier beraten lassen, was ein guter Begleiter durch das gewählte Menü ist.
    4. Hier kann ich nur sagen, keine Sorge. Wenn Sie sich einigermaßen anständig am Tisch benehmen, dann gibt’s hier sicherlich keinen Fauxpass. Wahrscheinlich geht es am Ende weitaus lockerer zu, als sie sich das gedacht haben (in dem mehrere Jahre als bestes der Welt gehandelten Restaurant werden viele der Speisen mit den Fingern gegessen). Vom Outfit würde ich einfach zu Hemd, Sakko, Hose raten – Krawatte und Anzug kann fast immer zu Hause bleiben.

    Aus Erfahrung kann ich abschließend nur raten es auszuprobieren – für mich hat es meinen Bezug zu Essen und gutem Service wirklich nachhaltig verändert – und das zum Positiven.

    Schöne Grüße
    Junggaumen

    Einen Kommentar schreiben:


  • rocco
    antwortet
    Viel Spaß und freuen Sie sich auf Ihr erstes großartiges Gourmetereignis.

    1. Kein Problem
    2. Wie schnecke schon sagt, der Sommelier macht das alles, Sie müssen sich um nichts kümmern. Einige Weine werden zu zwei Gängen ausgeschenkt. Ohne Wein ist man quasi nie.
    3. Falls Sie die Weinbegleitung nicht wollen, lassen Sie sich was vom Sommelier empfehlen.
    4. An Ihrer Stelle würde ich gleich am Anfang Ihrem Kellner sagen, dass Sie das erste Mal in einem Sternerestaurant sind. Dann kann eigentlich nichts mehr schiefgehen (kann in einem Restaurant dieser Güte ohnehin nur mit ganz viel Pech).

    Einen Kommentar schreiben:


  • schnecke
    antwortet
    Oh ich erinnere mich,

    1. nein sie wollen doch die Rechnung bezahlen, scherz beiseite die in Frage kommenden Restaurants sind in dieser Hinsicht souverän.
    2. Wenn Sie die Weinbegleitung wählen wird der passende Wein zum passenden Gang ausgeschenkt, aussuchen tut der Sommeliere also einfach zurücklegen und genießen.
    3. Es gibt viele die lieber eine Flasche nehmen als eine Weinbegleitung, wenn Sie mit negativ meinen mancher Wein schmeckt zu manchem Gang nicht ganz so gut, dann wird das wohl so sein. Das hängt aber ganz stark von den Zutaten und dem Wein ab.
    4. Meines Erachtens nicht, sie sollten aber dem Restaurant unbedingt einige Tage vorher mitteilen, wenn Sie bestimmte Allergien haben. Den Aperitiv können Sie müssen Sie aber nicht trinken und die Frage nach einer entsprechenden Karte ist kein Faux-pax.
    Ich trinke wenn ich sehr durstig bin auch mal ein Bier vorweg. Und mit 19 brauchen Sie keinen Anzu gmit Krawatte, aber wenn Sie zu leger kommen werden Sie sich unwohl fühlen.

    Bleiben Sie freundlich und genießen Sie es.

    Viel Spass Schnecke

    Einen Kommentar schreiben:


  • Harry Clarke
    hat ein Thema erstellt Erster Besuch eines Gourmet Restaurant!.

    Erster Besuch eines Gourmet Restaurant!

    Hallo liebes Publikum,
    ich bin in diesem Forum neu und möchte das erste Mal ein Sterne Restaurant besuchen. Ich bin bald beruflich in Berlin und wollte dort gerne den Schritt wagen einmal ein Gourmet Restaurant zu besuchen. Das Restaurant welches ich ausgesucht habe ist mit 2 Michelin Sternen und 18 Punkten im Gault&Millau vertreten. Nun meine Fragen:

    1. Ich bin zum Zeitpunkt meines Besuches 19 Jahre alt. Ist es ein Problem das ich so jung bin bzw. werde ich nicht ernst genommen etc. ?

    2. Bei der Menükarte wird bsp. eine Weinbegleitung mit 5 Gläser angeboten. Wie muss ich mir das vorstellen? Ich bestelle bsp. ein 7 Gänge Menü und 5 Gläser Wein. Werden dann über die verschiedenen Gänge hinweg die 5 Gläser Wein gereicht? Und muss bzw. kann ich für jedes Glas einen anderen Wein aussuchen?

    3. Kann ich statt mehreren Gläsern Wein auch eine ganze Flasche für den kompletten Abend bestellen oder wirkt sich das negativ auf die verschiedenen Gänge aus?

    4. Mit den meisten Knigge Regeln bin ich vertraut, muss ich bei besonderen Situationen aufpassen bzw. welchen peinlichen Fauxpas könnten schnell entstehen?

    Ich hoffe Ihr könnt mir nützliche Tipps geben.

    Gruß Harry C.
    Zuletzt geändert von Harry Clarke; 29.01.2016, 00:38.
Lädt...
X