Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Barcelona ... anstehende Gourmetreise:

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Barcelona ... anstehende Gourmetreise:

    Roca Moo

    ... hat zwar nur 1 Michelin Stern, aber wir haben selten so gut gegessen!
    Eine komplett selbstverständliche Küche mir starken Süssaromen , auch bei herzhaften Gerichten! Und selbst das berüchtigte britische Lamm mit Pfefferminze wurde hier sehr lecker interpretiert!

    Wenn Ihr demnächst in Barcelona seid wäre das hier mein Tipp!

    Bestes Gericht: "Golden Ei"

  • #2
    Danke für den Tipp (und Deinen ersten Eintrag im Forum)!

    Kommentar


    • #3
      Der Vollständigkeit halber, es ist wohl das Restaurant im seinerzeit recht trendigen Omm-Hotel gemeint.
      Wir saßen vor ein paar Jahren etwas unbequem zu vergleichsweise günstigem und ordentlichem Essen.

      Meine Empfehlung wäre Abac, über Erfahrungen zum Tickets würde ich sehr gerne lesen.

      Kommentar


      • #4
        Omm- Hotel ist richtig .... und die Stühle sind tatsächlich nicht ergonomisch! Das Essen ist tatsächlich relativ preiswert (Tasting Menü 140,00 €) ... durchaus bodenständig, aber seeehr lecker!

        Kommentar


        • #5
          Werter Joehnk,

          dass Sie als Innenarchitekt (siehe Profil) das wohl durchdachte und avantgardistische Interieur des "Moo" mit Sicherheit geschätzt haben, kann ich durchaus nachvollziehen, ich habe mich bei meinem Besuch dort vor wenigen Jahren (siehe Barcelona-Thread) in diesem lichten und modernen Ambiente ebenfalls sehr wohl gefühlt.

          Die Küchenleistung damals habe ich als technisch gut, vom geschmacklichen und kompositorischen Aspekt her aber nur als durchschnittlich (unteres Sternelevel) in Erinnerung, von einem der "besten Essen meines Lebens" war es auf jeden Fall Lichtjahre entfernt...

          Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich mit Dependancen spanischer Starköche so meine Probleme habe, da sie das Niveau der Stammhäuser oftmals nicht annähernd erreichen. Ähnlich wie seinerzeit im Ableger der Rocas in Barcelona erging es mir vor einer Woche im portugiesischen Sintra während eines Abendessens im einfach besternten "Lab" des spanischen Gastro-Impressarios Sergi Arola, welches mich ebenfalls nicht vollends befriedigte (aber dazu später mehr, Bericht folgt)!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Sphérico Beitrag anzeigen
            Der Vollständigkeit halber, es ist wohl das Restaurant im seinerzeit recht trendigen Omm-Hotel gemeint.
            Wir saßen vor ein paar Jahren etwas unbequem zu vergleichsweise günstigem und ordentlichem Essen.

            Meine Empfehlung wäre Abac, über Erfahrungen zum Tickets würde ich sehr gerne lesen.
            ABaC ist ins Programm eingebaut.
            Tickets werden wir vielleicht als Extra-Besuch einbauen.
            mfg Hannes Buchner

            Kommentar


            • #7
              Hallo zusammen,

              vielleicht kann ich mit meinen Fotos aus dem Tickets und dem Disfrutar die Vorfreude noch ein wenig steigern...Als Tip könnte ich das El Vaso de Oro beisteuern. Eine laute, enge und autentische Tapasbar. Für eine größere Gruppe aber wohl eher ungeeignet...

              https://www.pixum.de/meine-fotos/album/7355831
              https://www.pixum.de/meine-fotos/album/7275836

              Euch viel Spaß,
              TaxAs

              Kommentar


              • #8
                Danke für die Bilder. Ich würde mich über ein paar Zeilen zu Ihren Eindrücken freuen!

                Kommentar


                • #9
                  Werther Qwertz,

                  das Tickets und das Disfrutar bieten beide die durch Ferran Adria geprägte Küche, welche durch allerlei optische und geschmackliche Überraschungen geprägt ist. Soweit ich das beurteilen kann spielen die beiden Restaurants sicherlich weit oben in der Liga des „Food-Entertainment“.

                  Während im Disfrutar zwei Menüs zur Auswahl stehen gibt es im Tickets eine Karte aus der man sich die Tapas selbst zusammenstellen kann. Wir haben das seinerzeit der jungen Dame im Service überlassen und auf eigene Faust nur ein zweites Mal die Oliven-Sphäre bestellt. Gleiches galt auch für die Variante in einer Butterhaut im Disfrutar.

                  Geschmacklich haben beide Lokale ihre Highlights, die es aber nicht mit der Harmonie z. B. von Bühner´s roter Garnele mit Mandarin oder dem Kaviar mit Melone und Kefir aufnehmen können.

                  Das Erlebnis wurde für uns durch einen Drittelmix aus Spaß, Überraschung und Geschmack geprägt wobei uns das Tickets einstimmig mehr überzeugen konnte. Es wirkte bunt und lebendig wie ein Zirkus eben und bot abwechslungsreichere Geschmackserlebnisse. Das Publikum wirkte international, was ja durch die SP-Liste kein Wunder ist.

                  Das Disfrutar wirkt etwas kühler und nüchtern. Die Gäste schienen überwiegend spanisch bzw. katalan zu sprechen. Aber das wird sich ja vermutlich wegen der aktuellen SP-Liste bald ändern…

                  Leider wird im Oktober keine Zeit für das Tickets sein aber sobald ich es einplanen kann werde ich dort wieder sehr gerne einen vergnüglichen Abend verbringen.

                  Viele Grüße aus dem Lipperland,

                  TaxAs

                  Kommentar


                  • #10
                    Dankeschön. Die Fotos sahen mir schon sehr "spanisch" aus - das heißt noch stark an den molekularen "Traditionen" verhaftet und da stellt sich ja immer die Frage nach dem Geschmack.

                    Kommentar


                    • #11

                      Gehen Sie unbedingt zum Camp Nou. Ja, das ist kein Restaurant. Aber es ist unglaublich schön


                      Kommentar

                      Lädt...
                      X