Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Michelin Kyoto

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Michelin Kyoto

    Nun ist der Michelin-Führer Kyoto Osaka 2010 diese Woche in Deutschland erschienen.
    In Kyoto wurden sechs mal ***, 13 mal **, in Osaka einmal *** und 12 mal ** vergeben; dazu kommen jeweils noch ca 60 Einsterner.
    Neben einem durchgestrichenen Schuh, einem Symbol, daß ich im Michelin noch nie gesehen habe, wohl als Warnung für Nichtjapaner gedacht, den Sockenstatus zu überprüfen, gibt es außer den üblichen Hotelhäuschen auch japanisch gezeichnete Häuschen, die die Qualität der Ryokans beschreiben sollen - auch hier von eins bis fünf und in rot und schwarz.
    Das Tawaraya z.B. bekommt fünf rote Ryokanhäuschen, die Küche dort jedoch nicht mal einen Stern. Wir hatten das Essen dort als sehr gut empfunden; aber womöglich waren wir durch die unglaubliche Schönheit dieses Hauses in einer euphorischen Stimmung ...
    Auch wenn man nie nach Japan kommen wird, ist es ein großes Vergnügen, in diesem Band zu blättern. Jedes Lokal bekommt zwei Seiten, appetitanregende Fotos, die Ryokans von einer Schönheit, daß man sofort die Koffer packen möchte. Und dann noch so verblüffende Hinweise wie im Mizai ***: geöffnet ab 17Uhr 30, last order 18:00! Es gibt dort nur ein Menue für ~ 190 € und alle Gäste werden gemeinsam bedient, d.h. alle müssen pünktlich da sein.
    Gruß s.

  • #2
    Ein richtig guter Beitrag, Schlaraffenland.
    Würden Sie eine Gruppenreise nach Japan organisieren ?
    Herzlichst







    ("kimble". Es hat ja viel versucht, ...verunglimpfen...)

    Kommentar


    • #3
      Ich bräuchte jetzt mal kurz jemanden, der mir Müllerins Aussagen dechiffriert. Danke.

      Kommentar


      • #4
        o.t.: ...und bräuchte jetzt mal kurz jemanden, der mir Morchels neuen Avatar dechiffriert!

        Beste Grüße, Merlan

        Kommentar


        • #5
          OT: Meine Lippen und auch Finger sind versiegelt. Da müssen Sie schon selbst draufkommen ;-)

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Morchel Beitrag anzeigen
            OT: Meine Lippen und auch Finger sind versiegelt. Da müssen Sie schon selbst draufkommen ;-)
            Sieht aus wie ein Bild aus einem Atlas der mikroskopischen Pathologie.

            Kommentar


            • #7
              Werter Herr Glauer,
              gestatten Sie eine Erinnerung. Wir sind hier in einem Feinschmeckerforum. Ich würde mir NIE erlauben, einen artfremden Avatar zu wählen.
              Respektvoll,
              Frau Morchel

              ;-)

              PS: Gerade SIE sollten das Bild erkennen.

              Kommentar


              • #8
                @müllerin: auf Grund meiner eher soziopathischen Grundstruktur würde ich nicht mal an einer Gruppenreise teilnehmen. Aber eine Reise nach Japan auf eigene Faust gestaltet sich viel unkomplizierter, als gemeinhin angenommen. Ich bin gerne bereit, entsprechende Tipps zu geben.
                Gruß s.

                Kommentar


                • #9
                  Eine Reise nach Japan, Schlaraffenland.
                  Das wünschten wir noch.
                  Die Hinweisschilder sollen vielerorten nur auf Japanisch stehen.
                  Das Gefühl wie bei B.Murray und S.Johannsen / S.Coppola.
                  Was muß man bei einer Reise bedenken ?





                  Nie "kimble", "Spherico"
                  Unter strenger Aufsicht "Morchel", "merlan",
                  Artist of the day "glauer" the shower, showder ;-)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von müllerin Beitrag anzeigen
                    Unter strenger Aufsicht "Morchel"
                    Aha. Jetzt fürchte ich mich. Dashamsejetztdavon. Ne kreischende Morchel am Bein.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Morchel Beitrag anzeigen
                      Jetzt fürchte ich mich.
                      Nein, liebe Morchel, das müssen Sie nicht! Ich bin ja bei Ihnen (wenn auch unter strenger Aufsicht )

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von merlan Beitrag anzeigen
                        Ich bin ja bei Ihnen
                        Na dann, ;-))))))))))))))))))))

                        PS: Vielleicht verrate ich Ihnen auch demnächst die Geheimnisse meines neuen Avatars, aber nur vielleicht ;-)

                        Kommentar


                        • #13
                          Hier noch eine Leseprobe aus den "Aufzeichnungen eines Gourmets" von Jefferey Steingarten; wenn ich mich nicht irre, war er 1991 in Kyoto gewesen.

                          "Ein traditioneller japanischer Küchenchef ist bei seiner Arbeit beträchtlichen Restriktionen unterworfen. Sein Beharren darauf, ausschließlich Nahrungsmittel zum saisonalen Höhepunkt ihrer Reife oder Geniesbarkeit zuzubereiten, eliminiert 3/4 der zu jeder Jahreszeit vorhandenen Möglichkeiten. Und sein Bestehen auf absoluter Frische schließt Zutaten aus anderen Regionen des Landes weitgehend aus. Seine Rezepte kommen mit nur 4 oder 5 Zutaten aus. Die japanischen Geschmacksfarben scheinen sich komplementär oder kontrapunktisch zueinander zu verhalten, während die unsrigen sich vermischen oder miteinander verschmelzen sollen. Haben Sie jedoch eine Woche lang in Kyoto gespeist, so fällt ihnen an der dortigen Küche nichts mehr auf, was sie als Einschränkung empfinden würden."

                          Im Übrigen weist Steingarten darauf hin, dass sich die japanischen Köche auch bei Fischen streng an saisonale Richtlinien halten.
                          Gruß
                          s.

                          Kommentar


                          • #14
                            Danke für den schönen Text! Eine Woche in Kyoto essen zu gehen klingt toll, aber auch nicht gerade preiswert.

                            Zeitblom

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X