Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Alleine essen gehen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Alleine essen gehen

    Werte Forumianer,

    wie sieht es denn bei Ihnen mit alleine Essen gehen aus? Ich fühle mich ohne Begleitung in diversen Sternerestaurants meistens unwohl, mit unter auch wegen meines jungen Alters. Wie handhaben Sie es, wenn Ihr Partner mal ausfällt? Stört es Sie alleine am Tisch zu sitzen und können Sie auch ohne anregendes Gespräch das Essen genießen?

    Keboli

  • #2
    Ich finde es alleine nicht so schön.
    Schmecken tuts mir genauso. Aber irgendwie fehlt mir was.
    Auch meine ich, dass man unter Dauerbeobachtung der anderen Gäste steht.

    Es gibt aber auch Restaurants, die einen als Single ein erhöhtes Maß an Aufmerksamkeit zukommen lassen. Das tut dann gut.


    Gruß!

    Kommentar


    • #3
      Lieber Keboli,

      ich verstehe sehr gut was Sie meinen. Viele Gründe sprechen gegen das Dinner for one:

      - übermäßige, mitunter in Mitleid umschlagende Aufmerksamkeit der Nachbartische ("Schau da, wollte wohl keiner mit!")
      - überbemühter Service (könnte ja ein "besonderer Gast" aus z.B. Landau sein...)
      - dank des Halbe-Flasche-Mangels landet man beim Wein unweigerlich in der Weinbegleitung zum Menü, über die wir hier schon oft genug gesprochen haben...
      - ein Teil der Gerichte, mitunter sogar die Wahlmöglichkeit im Menü-Hauptgang, scheitert am (küchentechnisch mal mehr, mal weniger gerechtfertigtem) "ab 2 Personen"

      Dennoch: Einige der schönsten Ess-Erlebnisse hatte ich bei Restaurantbesuchen ohne Begleitung. Man geht anders an das heran, was man isst - konzentrierter und auch bedächtiger, würde ich sagen. An solchen Abenden (oder auch Mittagen) kommt man zu sich selbst, kann in gepflegter Atmosphäre Dinge durchdenken und wird dabei immer wieder auf angenehme Weise unterbrochen, um sich zu stärken.

      Daher auch mein spontaner Apell an die mitlesenden Gäste, Köche und Sommeliers: Sehen Sie allein speisende Gäste nicht als verlorene Seelen, sondern als "Genießer bei der Sache".

      Kommentar


      • #4
        Ich gehe gerne alleine Essen, vor allen Dingen mittags. Da habe ich Zeit, in Ruhe Zeitung zu lesen oder Unterlagen zu studieren, während ich gut esse + trinke. Da bleibt gar keine Zeit für Gespräche und wenn dann mit dem Service ...

        Dinner aber lieber mit Begleitung :cheers:
        Zuletzt geändert von Kimble; 11.05.2010, 23:09.

        Kommentar


        • #5
          Ich gehe auch regelmäßig allein essen, ist doch noch preiswerter wie ein Barbesuch
          Allein kann ich mich besser auf das Essen konzentrieren, eine vernünftige Konversation verlangt doch auch einen Teil der Aufmerksamkeit. Die Vorteile werden aber wieder durch den höheren Weinkonsum - Weinreisen lehne ich in der Regel ab - egalisiert.
          Naja, ich nehme es, wie es kommt, Hauptsache, es gibt etwas Ordentliches zwischen die Zähne :hungry:

          Kommentar


          • #6
            Ich gehe fast ausschließlich allein essen. Das Essenserlebnis ist für mich dann auf jeden Fall intensiver, als in Begleitung. Abende, an denen ich in Begleitung im Sternebereich essen war, habe ich eher als sehr schöne Abende in Erinnerung, aber ich kann mich an kaum ein Essen spezifisch erinnern.
            Wichtig bei einer Begleitung ist für mich, dass sie den gleichen Sinn für kulinarische Hochgenüsse hat und das Gespräch nicht zu wichtig wird, um die Konzentration für das (hoffentlich) tolle Essen zu erhalten. Nicht jeder/jede erfüllt dies. Für ein nettes Gespräch mit gutem Essen gibt es, wie ich denke, unterhalb des Sternebereichs genug sehr gute Alternativen.

            Kommentar


            • #7
              Ich bevorzuge und zwar in Gesellschaft zu speisen, bin es aber gewohnt, teilweise durch zahlreiche Dienstreisen bedingt, öfter alleine auszugehen. Je nach dem, wo ich mich geografisch befinde, suche ich mir durchaus interessante Restaurants. Aus meiner Erfahrung, in Deutschland wird man (Frau) komischer angeschaut, als im Ausland. Ich muss aber auch sagen, dass es ziemlich oft zu intensiven Gesprächen mit den Gästen an Nachbartischen kommt, meistens über das Essen und Wein, so dass ich dann doch nicht alleine mit meinen kulinarischen Reflektionen bleibe.

              Kommentar


              • #8
                Hängt m.E. stark von den Mitessern ab. Steht für diese auch das Essen (und ggfs. der Wein) im Mittelpunkt, so gibt es kein Problem. Meine Frau und ich gehen oft mit einem Freund essen, da drehen sich die Gespräche nahezu ausschließlich um das, was auf dem Tisch passiert.
                Anders sieht es aus, wenn die lieben Mitesser "nur" einen schönen Abend erleben wollen und es ungefähr so läuft: "Hmh, lecker. Was ich erzählen muss...". Das ist auch weiter kein Problem, aber da muss es nicht im Sternebereich sein.
                Was auch mit entscheidend ist: die Häufigkeit des Kontakts der Teilnehmer. Wir waren mit einem befreundeten Paar, die auch gerne gut essen, nach langer Zeit (räumliche Trennung) nochmals essen. Das funktionierte nicht wirklich. Wir hatten uns so viel zu erzählen, dass das Essen nicht so gewürdigt werden konnte.
                Ich habe auch kein Problem damit alleine essen zu gehen.

                Also, bei uns wird das Lokal ausgesucht über die Mitesser, es geht schließlich darum einen schönen Abend zu erleben und da gibt es halt bei unterschiedlichen Konstellationen unterschiedliche Wege.

                Gruß
                fluenz

                Kommentar


                • #9
                  Ich habe auch prinzipiell nichts gegen das alleine essen gehen. Mich stören einzig und allein die bemitleidenden Blicke der anderen Besucher.
                  Aber wie gesagt um sich wirklich auf das Essen zu konzentrieren, ist es von Vorteil alleine essen zu gehen.
                  grüße
                  ossobuco

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von ossobuco Beitrag anzeigen
                    Mich stören einzig und allein die bemitleidenden Blicke der anderen Besucher.
                    Das ist kein Mitleid, das ist Neid

                    Während am Nachbartisch die Businessleute bei Wasser und Sparmenü sitzen oder das Ehepaar, das sich eigentlich seit 20 Jahren schon nichts mehr zu sagen hat, aber essen geht um gesehen zu werden, sitzen wir Einzelgäste beim neungängigen Menü und der zweiten Flasche Wein und geniessen den Mittag. Dass wir dann auch noch mehr Beachtung und erheiterndes Gespräch mit dem Personal finden, erzeugt geistige Eifersuchtsdramen an denen jeder Psychotherapeut seine Freude hätte.

                    "Wieso sitzt dieser Gast noch beim Hauptgang, wenn wir schon gehen ? Warum wird ihm so viel Beachtung geschenkt wo wir doch so "wichtig" sind ? Und überhaupt, der is(s)t alleine und noch so jung, wie kann der sich das leisten .... unglaublich sowas ..... "

                    Glauben Sie mir, mit dem fortschreitenden Alter empfinden Sie es als sehr erheiternd die "ungläubigen" Gesichter der Nachbartische zu studieren. Erwin Pelzig ist über all

                    Im Übrigen ist es oftmals amüsant, mittags mit mehreren einzelen (meist männlichen) Gästen im Restaurant zu sitzen. Spätestens um 16h zum Dessertwein ergben sich oft interessante Gespräche .. :cheers:

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Kimble Beitrag anzeigen
                      Während am Nachbartisch die Businessleute bei Wasser und Sparmenü sitzen oder das Ehepaar, das sich eigentlich seit 20 Jahren schon nichts mehr zu sagen hat, aber essen geht um gesehen zu werden, sitzen wir Einzelgäste beim neungängigen Menü und der zweiten Flasche Wein und geniessen den Mittag.


                      sollte unbedingt mal wieder einen Tag frei machen und Mittags (alleine) essen gehen ...

                      Manchmal könnte man dann aber (siehe oben) auch für einen Tester gehalten werden (insbesondere wenn alle anderen Sparmenues essen).

                      Kommentar


                      • #12
                        Naja ich glaub nicht dass ich mit 18 Jahren für einen Tester gehalten werde, aber nach so einem Beitrag geht man wieder lieber allein essen:hungry:
                        Danke dafür.
                        Werde dann bei meinem Tantris Besuch ganz genau auf die Gesichter der anderen Gäste achten
                        Grüße
                        ossobuco

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von ossobuco Beitrag anzeigen
                          Werde dann bei meinem Tantris Besuch ganz genau auf die Gesichter der anderen Gäste achten
                          Grüße
                          ossobuco
                          Achten Sie bitte auch auf das Gesicht von Stefan Derrick im Service... :cheers:

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich bin mir sicher, dass ich schon mehr skurile/interessante/spannende Dinge an Nachbartischen wahrgenommen und mich innerlich darüber amüsiert habe, als dass ich Anlass für derartige Gefühlsregungen bei Tischnachbarn gewesen bin. Und wenn doch, ist es mir auch egal.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von ossobuco Beitrag anzeigen
                              Naja ich glaub nicht dass ich mit 18 Jahren für einen Tester gehalten werde, aber nach so einem Beitrag geht man wieder lieber allein essen:hungry:
                              Danke dafür.
                              Werde dann bei meinem Tantris Besuch ganz genau auf die Gesichter der anderen Gäste achten
                              Grüße
                              ossobuco
                              Wenn Sie an dem Tag ein etwa gleichaltriges Pärchen Fotos vom Essen machen sehen, dann wissen Sie, dass Sie als essensbegeisterter nicht alleine im Tantris sind..

                              Ich bin zwar auch nur ein Jahr älter als Sie - muss aber insgesamt zugeben, dass im Sternebereich der Service derart professionell agiert, dass man sich niemals anders behandelt fühlt.
                              Im Gegenteil:
                              Wenn ich mit meiner Begleitung (18j) unterwegs war, kam es uns fast schon so vor, dass der Service uns als eine Art Entlastung empfunden hat bzw. sich zumindest über solch jungen besuch sehr gefreut hat.
                              Überall waren sie sehr nett und motiviert. Vielleicht auch, weil man uns jedesmal angesehen hat, dass wir genießen möchten und das der Besuch für uns selbst etwas ganz aufregendes ist.
                              Wenn ich so manches Rentnerpaar beobachte, dann würde mir als Kellner schon manchmal die gute Laune vergehen.

                              Im Tantris war es übrigens besonders lustig, da der Oberkellner (wir waren zu viert, Eltern, Ich und meine Freundin) sofort gemerkt hat, von welchen Seiten das Interesse kommt.
                              Z.b. weil meine Eltern sofort das Menü nehmen wollten und wir zwei uns unbedingt noch die Karte anschauen wollten.
                              Als ich dann fotografiert habe, wurde vom Hobbykoch gesprochen und der Kellner hat schnell durchschaut, dass hier wahre "Fressbegeisterte" am Tisch sitzen.

                              Das schönste ist für mich eigentlich ein Essen zu zweit. Ich habe das Glück, immer mit einem Partner unterwegs zu sein, für den eben auch das auf dem Teller servierte im Mittelpunkt steht.
                              Nichts ist für mich interessanter, als ein Menü zu zweit durchzugehen und gemeinsam dabei über das Servierte zu reden.

                              Alleine war ich noch in keinem Sternerestaurant aber auch in gehobenen Restaurants.
                              Mir macht das auch sehr Spaß, da ich total mit den Gedanken beim Essen sein kann und man tritt da automatisch in so eine Art Testerrolle alleine.
                              Sei es von Seiten des Service als auch selbst.
                              Kimble hat das sehr gut beschrieben wie ich finde.
                              Zuletzt geändert von Budi; 12.05.2010, 21:40.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X