Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kritiker-Blabla

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kritiker-Blabla

    Das FAS-Dollase-Ersatz-Kritiker-Paar Cornelius und Fabian Lange (warum schreiben die eigentlich immer zusammen?) hat sich an diesem Sonntag das "Mühlberger" in Prien vorgenommen und versteigt sich in folgende Formulierung:

    "Das Produkt ist der Star. Aus diesem Grund verbringt Mühlberger seine Zeit vor allem damit, Gärtner, Züchter und Fischer zu inspirieren, ihn mit Lebensmitteln zu beliefern, die aus sich selbst heraus sprechen, die er nicht transformieren, aufschäumen und molekularisieren muss."

    Ja, ja, immer schön polarisieren und wenn es beim nächsten Mal passt, wird bei einem höher dekorierten Koch wieder die "Interpretation" eines Lebensmittels als besondere Kunstform herausgestellt.

    Ach, weil´s so schön ist, noch einen von diesen Nonsens-Sätzen der Langes:

    "Aus der Haut und den Gräten hat Mühlberger einen Fond gezogen, dessen maritimer Extrakt das aromatisch verbindende Amalgam auf dem Teller ist."

    Dazu fällt mir jetzt nichts mehr ein, außer, dass ich morgen den Zahnarzttermin absage: Die letzte Amalgamfüllung bleibt drin!

    Beste Grüße, Merlan

  • #2
    Anenzephales blabla. Amalgan also. Interessant auch "...Extrakt, dessen Fond..." Extrakt vom Fond, soso. Da könnte ich auch eine Kolummne über Investment-Banking in der Wirtschaftswoche schreiben...

    Beati sunt pauperes spiritu
    :cheers:

    Kommentar


    • #3
      Über Essen zu schreiben ist zwar nicht einfach, aber weniger ist oft mehr.
      Kritiken sollten mMn leicht verständlich sein und nicht versuchen mit abgehobenen Formulierungen zu Brillieren.
      Das endet dann zwangsläufig mehr in Mitleid als Bewunderung.
      Jedenfalls bei mir

      Kommentar


      • #4
        Wir sollten den, im weitesten Sinne allerdings, naturphilosophischen Aspekt der Lange'schen Beschreibung - doch, die Gebrüder eignen sich hervorragend zum fröhlichen Stilblütenzupfen - nicht außer Acht lassen; dieses Auflösen von Metallen im Quecksilber, fast könnte man - und dann muß man bei denen nicht in Sorge sein, sie könnten einen mit mimosenhaftem Beleidigtsein belästigen - auch sagen, dieses Sich-Hingeben, dieser Vorgang, der auch Amalgamation genannt wird, natürlich nicht von einfacheren Gemütern, die, reflexartig, bei allen Worten, die mit amalg .. beginnen, ihrer frühkindlichen Dentistenphobie frönen, beschreibt natürlich - und können einen auch nicht mit einem " Herr Lehrer, ich weiß was, im Keller brennt Licht; Herr Lehrer, ich weiß noch was, ich hab's schon ausgemacht " zum Fremdschämen animieren - auch im übertragenen Sinne alles sich Verbindende, jegliche Vereinigung (ja, bis hin zur körperlichen!).
        Mir fällt in diesem FAS-Artikel noch auf, daß die im Text beschriebenen begleitenden Weine in der Rechnung nicht auftauchen.
        Gruß s.

        Kommentar

        Lädt...
        X