Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Restaurants ohne Stern die man besuchen sollte

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Restaurants ohne Stern die man besuchen sollte

    Nach den turbulenten Wochen ist es ganz OK, dass das Forum ein wenig zur Ruhe kommt. Letzte Vorbereitungen eine Woche vor Heilig Abend sind zu machen und Geschenke einzukaufen.

    Als kleines Zuckerl für die Forumianer habe ich, während der tausendfachen Erfassung von Daten, nebenbei Restaurants gesammelt, die hohe Punktzahlen aufweisen, aber keinen Stern haben.

    Herausgekommen ist eine, meiner Meinung nach interessante Liste, die man im nächsten Jahr mal "abarbeiten" sollte, um festzustellen, ob der Michelin falsch liegt oder die anderen Guides zu euphorisch sind. Ich würde mich freuen, wenn wir nächstes Jahr viele Gäste-Bewertungen von gerade solchen Häusern bekommen die in den Top500 zu finden sind, aber nicht zu den üblichen Verdächtigen gehören.

    Ich wünsche Ihnen allen ein paar geruhsame Tage und ein frohes Fest.
    Ich freue mich auf viele Bewertungen und auf ein kulinarisch aufregendes Jahr 2010.
    mfg Hannes Buchner
    Angehängte Dateien

  • #2
    Hier die Liste noch mal unformatiert.
    Sie erhebt keinen Anspruch auf Richtigkeit und ist beinahe subjektiv zusammengestellt

    # Restaurant Ort Bundesland Koch

    1 Kronenschlösschen Eltville Hessen Patrik Kimpel
    2 Berghotel Baader Heiligenberg Baden-Württemberg Clemens Baader
    3 Goldener Pflug Heiligkreuzsteinach Baden-Württemberg Christian Heß
    4 Zum Alde Gott Baden-Baden Baden-Württemberg Wilfried Serr
    5 Ketschauer Hof Deidesheim Rheinland-Pfalz Jens Fischer
    6 Zum Ochsen Karlsruhe Baden-Württemberg Anita Jollit
    7 Haus Stemberg Velbert Nordrhein-Westfalen Sascha Stemberg
    8 Poppenborg Harsewinkel Nordrhein-Westfalen Heinrich Poppenborg
    9 Friedrich von Schiller Bietigheim-Bissingen Baden-Württemberg Burkhard Schork
    10 Schillingshof Friedland Niedersachsen Stephan Schilling
    11 Schwanen Haigerloch Baden-Württemberg Chris Groen
    12 Bachofer Waiblingen Baden-Württemberg Bernd Bachofer
    13 Striffler´s Herrenküferei Markgröningen Baden-Württemberg Matthias Striffler
    14 Gottfried Moos Baden-Württemberg Klaus Neidhart
    15 Goldener Hahn Finsterwalde Brandenburg Frank Schreiber
    16 Zum Engel Vöhrenbach Baden-Württemberg Reinhold Ketterer
    17 Stern Bürgstadt Bayern Klaus Markert
    18 Maiwerts Fährhütte Rottach-Egern Bayern Dieter Maiwert
    19 Widmann Maisach Bayern Anna Widmann-Schwarzmann
    20 Vila Real Osnabrück Niedersachsen Andreas Klatt
    21 Alt Luxemburg Berlin Berlin Karl Wannemacher
    22 Hubertus Tholey Saarland Josef Hubertus
    23 Eickes Mönchengladbach Nordrhein-Westfalen Wolfgang Eickes
    24 Maximilians Oberstdorf Bayern Tobias Eisele
    25 Stolz Plön Schleswig-Holstein Robert Stolz
    26 Torschreiberhaus Stadthagen Niedersachsen Götz Knauer
    27 La Grappa Essen Nordrhein-Westfalen Hatem Srour
    28 Alboths Erfurt Thüringen Claus Alboth
    29 Villa Medici Münster Nordrhein-Westfalen Markus Potrafka
    30 Vieux Sinzig Sinzig Rheinland-Pfalz Yoann Hue
    31 Henschel Dorsten Nordrhein-Westfalen Leonore Henschel
    32 Grashoff´s Bistro Bremen Bremen Christian Wichtrup
    33 Reuter Rheda-Wiedenbrück Nordrhein-Westfalen Iris Bettinger
    34 Malerklause Bescheid Rheinland-Pfalz Hans Georg Lorscheider
    35 Das Weisse Haus Rastede Niedersachsen Carsten Kindermann
    36 La Vigna Sulzburg Baden-Württemberg Antonino Esposito
    37 Stadt Hamburg Westerland - Sylt Schleswig-Holstein Ulrich Person
    38 Landgasthaus Schuster Freyung Bayern Leopold Schuster
    39 Maitre Köln Nordrhein-Westfalen Erhard Schäfer
    40 Bitzerhof Köln Nordrhein-Westfalen Sebastian Messinger
    41 Lochner Berlin Berlin Andreas Lochner
    42 Gourmetlounge Pattis Dresden Sachsen Mario Pattis
    43 Thuns Werdohl Nordrhein-Westfalen Michael Krischker

    Punkte und Positionen finden Sie im oben angehängten PDF.

    Kommentar


    • #3
      Davon war ich im letzten Jahr nur in der Nummer 17, Gottfried in Moos. Das war eine interessante Karte und auch ordentlich gekocht, aber von einem Stern ein gutes Stueck entfernt. Es fehlte vor allem die Exaktheit und Sorgfalt in der Zubereitung um diesem Niveau zu entsprechen. Ich glaube wir waeren zufriedener gewesen haetten wir nicht durch die extrem hohe Gault Millau Bewertung (16 Punkte) so grosse Erwartungen gehabt.

      Dass man dort Ambitionen hat war allerdings offensichtlich. Im herrlichen Garten unter alten Baeumen wurde mit Cloche und Silberhandschuhen serviert. Das arme Personal.

      Kommentar


      • #4
        Sternerestaurants oder nicht?

        Das ist eine Philosophiefrage.

        Entweder in möglichst guten Restaurants zu speisen oder in aller Regel nur in ** und ***.

        Wir sind da klar der Meinung, dass man

        a) kulinarisch sehr viel besser fährt und deutlich weniger Enttäuschungen erfährt, wenn man konsequent auf ** und *** setzt

        und

        b) damit auch deutlich günstiger kommt, da man sich ein kulinarisches ** bzw. *** Highlight entweder finanziell schon nicht regelmäßig gönnen kann/möchte

        sowie

        c) Essen auf sehr gutem Niveau auch etwas besonderes sein sollte, um dies auch immer wieder schätzen zu können!


        KG Chess

        Kommentar


        • #5
          Zitat von chess Beitrag anzeigen
          Das ist eine Philosophiefrage.

          Entweder in möglichst guten Restaurants zu speisen oder in aller Regel nur in ** und ***.

          Wir sind da klar der Meinung, dass man

          a) kulinarisch sehr viel besser fährt und deutlich weniger Enttäuschungen erfährt, wenn man konsequent auf ** und *** setzt

          und

          b) damit auch deutlich günstiger kommt, da man sich ein kulinarisches ** bzw. *** Highlight entweder finanziell schon nicht regelmäßig gönnen kann/möchte

          sowie

          c) Essen auf sehr gutem Niveau auch etwas besonderes sein sollte, um dies auch immer wieder schätzen zu können!


          KG Chess
          Da gebe ich Ihnen recht, wenn es um Restaurants auf knappem * geht oder etwas darunter, die aber auch 80 bis 100 Euro aufrufen fuer das Standardmenue. Da geht man besser gleich in die Spitze.

          Auf der Liste oben gibt es aber durchaus eine Menge Restaurants, die preislich deutlich darunter liegen. Und ich zumindest habe oefter mal das Beduerfnis ansprechend zu essen, ohne gleich 4 bis 5 Stunden damit zu verbringen und ueber 250 Euro pro Nase auszugeben. Im Idealfall wird in solchen Haeusern nicht nur gut gekocht, sondern es gibt auch Gerichte die ich zuhause nicht selber machen kann bzw will. Solche Restaurants oder Gasthaeuser leisten im Prinzip fuer den kulinarischen Mittelstand das gleiche was sie oben fuer die **/*** beschreiben. Man zahlt etwas mehr als beim Durchschnitt, es lohnt sich aber.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Hannes Buchner Beitrag anzeigen
            7 Haus Stemberg Velbert Nordrhein-Westfalen Sascha Stemberg
            23 Eickes Mönchengladbach Nordrhein-Westfalen Wolfgang Eickes
            29 Villa Medici Münster Nordrhein-Westfalen Markus Potrafka
            39 Maitre Köln Nordrhein-Westfalen Erhard Schäfer
            40 Bitzerhof Köln Nordrhein-Westfalen Sebastian Messinger
            Diese sind mir zumindest aus einem Besuch in diesem Jahr bekannt und allesamt recht engagiert, aber eher an der Untergrenze eines Sternes. Es gibt sicherlich eine Reihe von *-Restaurants, die nicht besser oder sogar schlechter sind. Für mich ist aber Sternerestaurant im Bereich 16 GM und da sind diese Lokale nach meinen Erfahrungen eher nicht positioniert (statdessen 13-15 Punkte). Daher wären sie etwas für die *- oder Bib-Kategorie, aber nicht für den *. Insoweit hat der Michelin da aus meienr Sicht schon recht.

            Das Hauptproblem sehe ich im PL-Verhältnis. Wenn ich 80 € für ein Menü im 14 GM-Bereich zahlen muss, mach mir das wenig Spass. genausowenig, wie es mittlerweile *-Restaurants gibt, die 125 € für ein Menü aufrufen. Da leg ich ein paar € drauf und bin im **-***-Bereich unterwegs.

            Kommentar


            • #7
              Zunächst vielen Dank an Herrn Buchner für die Liste

              Zitat von Kimble Beitrag anzeigen
              Das Hauptproblem sehe ich im PL-Verhältnis. Wenn ich 80 € für ein Menü im 14 GM-Bereich zahlen muss, mach mir das wenig Spass. genausowenig, wie es mittlerweile *-Restaurants gibt, die 125 € für ein Menü aufrufen. Da leg ich ein paar € drauf und bin im **-***-Bereich unterwegs.
              dem würde ich auf jeden Fall zustimmen.

              Allerdings gibt es auch Restaurants, die gar nicht erst den Anspruch haben, Sterneküche zu kochen. In solchen Restaurants kann man ausgezeichnet essen - und wenn ich sie richtig auswähle wäre ich mir zumindest sicherer, keine Enttäuschung zu erleben als in deutlich höher dekorierten Restaurants.

              z.B. in Barcelona:

              http://www.restaurant-ranglisten.de/...pia/index.html

              oder in Paris:

              http://forum.restaurant-ranglisten.d...thread.php?t=8
              Zuletzt geändert von Zeitblom; 17.12.2009, 10:02.

              Kommentar


              • #8
                Oder Philippe Schadt in Blaesheim (Elsass) :hungry:

                Kommentar


                • #9
                  Ich finde es falsch zusagen ich geh nur in ** oder *** Retstaurants essen, weil man da nicht enttäuscht wird..Sicherlich gibts einige * Restaurants mit viel zu hohen Preisen das ich manchmal nicht nachvollziehen kann und wo das Menü langweilig oder unspektakülär klingt.
                  Es gibt mit sicherheit viele * Restaurants die interessanter sind als manches ** oder *** Restaurants. Wie von der Location als auch vom Essen.Zum Beispiel würde ich eher nach Berlin zum Raue fahren als nach Aschau das ist nur ein Beispiel.Außerdem haben ja viele * Restaurants ja fast die gleichen Kosten wie manches ** Restauarnt.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von glauer Beitrag anzeigen
                    Davon war ich im letzten Jahr nur in der Nummer 17, Gottfried in Moos. Das war eine interessante Karte und auch ordentlich gekocht, aber von einem Stern ein gutes Stueck entfernt. Es fehlte vor allem die Exaktheit und Sorgfalt in der Zubereitung um diesem Niveau zu entsprechen. Ich glaube wir waeren zufriedener gewesen haetten wir nicht durch die extrem hohe Gault Millau Bewertung (16 Punkte) so grosse Erwartungen gehabt.
                    Dieses Restaurant habe ich auch besucht und kann Ihren Eindruck nur bestätigen. Die zwei anderen Restaurants die ich beurteilen kann Kronenschlösschen und Stolz kochen für mich auf Sterneniveau, wobei ich glaube das Ehepaar Stolz nichts am Stil ändern wird, Stern hin oder her.
                    Aber vielleicht fehlt einigen der 43 ja das nötige Kleingeld um nach einer Erwähnung in Aral oder Gault millau genügend befracktes Personal zu bezahlen um den Michelin Tester zu beeindrucken

                    Kommentar


                    • #11
                      Beim Schwanen in Haigerloch frage ich mich seit zwei Jahren, warum der Michelin dort keinen * vergibt.

                      Beste Grüße
                      Daurade

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von schnecke Beitrag anzeigen
                        Aber vielleicht fehlt einigen der 43 ja das nötige Kleingeld um nach einer Erwähnung in Aral oder Gault millau genügend befracktes Personal zu bezahlen um den Michelin Tester zu beeindrucken
                        Ganz sicher, denn die ganzen Anzeigen, die man schalten muss, um positiv in Aral, Varta und FS erwähnt zu werden, verschlingen vermutlich schon den Jahresgewinn ... und dann auch noch die Nettigkeiten für die GM-Tester ... da bleibt für den Michelin nichts mehr übrig .... das Leben kann so gemein sein

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Hannes Buchner Beitrag anzeigen
                          35 Das Weisse Haus Rastede Niedersachsen Carsten Kindermann
                          gehört für mich zu den empfehlenswerten Adressen, die nicht den Anspruch haben, auf Sterneniveau zu kochen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Besten Dank für die interessante Liste. Sind doch einige in meiner Umgebung dabei. (PLZ 7)

                            Wie schon von einigen Membern angesprochen bin ich auch oft hin und hergerissen was die klassischen "Ein * Stern Restaurants" betrifft. Oft bewegt man sich schon fast auf *** Stern Niveau was die Preise betrifft. (Zumindest in Großstädten) Leider bei oft sehr enttäuschender Leistung.

                            Aber zurück zur Liste:
                            Strifflers Herrenküferei ist sicherlich ein Kandidat der bei guter Form am Stern kratzt...

                            Auf der Liste fehlt meines Erachtens der Hirsch in Fellbach (Schmieden). Nicht zu verwechseln mit "Zum Hirschen" (der hat ja einen *)

                            Im Hirsch wird so überraschend gekocht, dass man manchmal ein **-Gericht vor sich hat und überhaupt nicht begreift wie das zum Umfeld (und zur Erwartung) passt. Unbedingt mal ausprobieren wer in der Nähe ist.
                            Tipps:
                            - Zweierlei vom Hummer
                            - Hokaido Kürbissuppe mit Thunfisch

                            Bei Fleisch ist er allerdings eher schwach...

                            Kommentar


                            • #15
                              unter den Sternen

                              Aalen: zu viele Gründe gibt es nicht, Aalen im Ostalbkreis zu besuchen, einer wäre das Limes Museum. Aber wenn sie das Schicksal schon dorthin verschlagen hat, besuchen sie das Café Magazine.
                              Ansprechende Einrichtung, das Essen ist gut. Zwiebelrostbraten mit Spätzle, das Angusrind von gutem Geschmack und zart, die von uns Schwaben geliebten Kässpatzen hier mit Époisse, der Käse von Waltmann.
                              Der Clou jedoch die Getränke: erstaunliche Auswahl von Weinen zu noch erstaunlicheren Preisen: Röttgen von Heymann-L für 29, Moorstein von Wittmann für 44, Smaragd Ried Schütt ( ich glaub', der Veltliner) von E.Knoll für 50 €.
                              Dazu eine Riesenauswahl von Malt-W. usw, alles im wohlfeilen Bereich.
                              Gruß s.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X