Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tipp für Innsbruck

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tipp für Innsbruck

    Gerne möchte ich an dieser Stelle den Neo-Innsbrucker Kleinst-Gastronomen Nicolas Curtil mit seinem Brasserie-Konzept Chez Nico vorstellen:

    Maria Theresien Straße 49
    6020 Innsbruck, Austria
    Website

    Das unscheinbare Lokal liegt in einem Seitengässchen der bekannten Innenstadt-Meile "Maria-Theresien-Strasse".

    Mittags gibt es ein kleines Business-Lunch, abends ein großes Menü - kein à la Carte, da der gute Mann schließlich alleine in seiner Mini-Küche handwerkt.
    Dies tut er aber äußerst gekonnt und feinfühlig. Seit 2010 gibt es kein Fleisch und keinen Fisch mehr, ein mutiger Schritt in einer Kleinstadt wie Innsbruck.

    Die sehr kreativen und nordisch inspirierten Gemüse-Gerichte lassen jedoch den Gedanken an ein Stück Fleisch schnell vergessen.

    Hier wird definitiv in kleinstem Rahmen groß gekocht! Dass der österr. Gault Millau dieses Lokal nur in der Rubrik "Abseits der Haubenküche" führt ist wohl eher der Versuch eines "Gefallens", um das gastronomische Konzept nicht zu übervorteilen?!
    Was ich bis dato bei Nicolas Curtil probieren durfte war auf jeden Fall bis zu 15 P GM wert ... und das bei einem sensationellen PLV-Verhältnis. Da sollte man auch verstehen, dass der gute Mann keine Kreditkarten akzeptiert...

    Gehen Sie hin, ich bin überzeugt, dass Sie es genau so genießen werden, wie ich :hungry:
    bon appetit...
    twitter.com/cisfotografie

  • #2
    Lieber Herr André

    Vielen Dank fuer ihren Tipp!

    Waren Sie in der letzten Zeit einmal im Lichtblick und der daneben gebauten Bar?
    Bis vor 5 Jahren war ich gerne dort nachdem es neu eroeffnet wurde, das Essen hat mir immer sehr gut zugesagt und die (wenn auch etwas verbaute) Aussicht ist am Abend wahrhaft ein "Lichtblick".
    Allerdings hoerte ich das es nicht mehr dasselbe sein soll ..... haben Sie irgendwelche Erafhrungen damit?

    Gruss wp
    Zuletzt geändert von winepassion; 29.05.2010, 09:31.

    Kommentar


    • #3
      Hallo winepassion,

      bitte um Entschuligung ob der verspäteten Antwort - habe die letzten Tage auf der VieVinum in Wien verbracht.

      Das letzte Mal aß ich zu Mittag im Lichtblick - in der Bar bin ich öfters. Die Qualität ist Solide. Es gibt immer wieder mal Außreißer - sowohl nach oben, als nach unten, was das Essen angeht.
      Ich kann nicht ganz nachvollziehen was mit "das Selbe" gemeint sein könnte... leider.
      bon appetit...
      twitter.com/cisfotografie

      Kommentar


      • #4
        Na, fuer ein paar Tage VieVinum kann ich natuerlich ein Auge zudruecken
        Vielleicht haben Sie ja ein paar Eindruecke davon .....

        Der erste Kuechenchef ist bereits nach knapp einem Jahr nach der Eroeffnung gewechselt, ich glaube in den Schwesterbetrieb in Seefeld; darauf beruht die Frage. Und danke fuer ihre Antwort, dann werde ich sicherlich bei meinem naechsten Innsbruck Besuch dort einkehren.

        Kommentar


        • #5
          Das klingt sehr vielversprechend, werde ich bei meinem nächsten Innsbruckbesuch auf jeden Fall ausprobieren, vielen Dank für den Bericht!

          Kommentar


          • #6
            Ebenfalls schön dort ist "Die Mühle" Die Einrichtung versprüht bei aller Hochwertigkeit den Scharm einer Raststätte aber Tamar Kacar kann definitiv kochen (Sous bei Lafer und Bau)

            http://www.die-muehle.at/restaurant.html

            Ich habe an den Abend dort keine greifbaren Erinnerungen mehr aber das ist sicherlich kein schlechtes Zeichen.

            Kommentar

            Lädt...
            X