Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Weißweine zum Durchtrinken?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    Zitat von quartalsesser Beitrag anzeigen
    Einige Antworten zuvor war statt "von Wirsching" mutmaßlich das Pfälzer Weingut von Winning gemeint (ehemals Dr. Deinhard), wo man u. a. mit Riesling im Holzfassausbau experimentiert. Sehr gehypt in den letzten zwei Jahren.
    Genau so ist es, ich meinte natürlich von Winning. Direkt in Deidesheim, mit einem netten Lokal im Hof.
    Von dort das Forster Kirchenstück... in wieweit vergleichbar mit dem FK von Bürklin-Wolf, läßt sich streiten, aber deutlich günstiger (sicher, das ist kein Kunststück). qwertz hat es oben sehr gut auf den Punkt gebracht.

    Jüngst im Weinbistro des Ketschauer Hofs, hier im übrigen sehr ordentliches Essen zum sensationellen Preis (http://www.ketschauer-hof.com/restau...hen/essen.html) habe ich mal einen Sauvignon Blanc von Bassermann-Jordan (über die Straße) durchgetrunken. Was für ein Wein, fantastisch frisch zu diesem Tapas-Menue, auch toll als Terassenwein, falls denn doch der Sommer wiederkommt.
    Ladenpreis um 10 €, im Bistro 25 €. Da ist ganz schnell ein Karton wie von Geisterhand getragen in den Kofferraum verschwunden

    O.T. nebenan im Freundstück präsentiert Jens Fischer in angenehm edel-rustikaler Atmosphäre eine wunderbare elaborierte Küche, die zwischen * und ** steht, auch wenn der zweite nicht dieses Jahr kommt, dann wohl nächstes. Hier übrigens, aber bitte nicht weitersagen, vom liebenswerten und Trouvaillen-findenden Sommelier eine tolle Empfehlung zu den Hauptgängen bekommen: ein Shiraz von Hollrith namens Santerra mit Überraschungsknalleffekt. Der lag plötzlich auch neben dem BJ-Karton im Wagen. Bin jetzt gespannt auf den "no limit" aus dem selben Hause.
    :cheers:
    Zuletzt geändert von Sphérico; 16.07.2012, 20:21.

    Kommentar


    • #32
      Normalerwiese schmeckt uns in trauter Zweierrunde der obligate Weißwein zum Start derart gut,
      dass das letzte Tröpfchen weiß bereits weit vor dem Hauptgang getrunken ist; und dann halten wir es klassisch: "Rot" zu dunklem Fleisch.
      Werter Besseresser,
      so passiert das auch oft bei den Sorisos.:cheers:
      Vordergründig in Restaurants, wo man ja meistens 3 Stunden dinniert

      Zu Haus (zu zweit) trinken wir oft einen Weißwein durch.
      Besonders dann, wenn der Fleischgang aus Huhn, Kalb oder Schweinefleisch besteht.

      Sind Gäste dabei - wird der Weißwein eher nicht durchgetrunken.
      Schon gar nicht, wenn in den Vorweihnachtsmonaten 3x eine Dittmarsche Gans zubereitet wird.

      Unser durchtrinkbarer Lieblings-Weißwein ist zur Zeit ein voller Moselriesling:
      Schieferterrassen / Heymann-Löwensten 2009.
      Auch ein italienischer "Podium" aus der Region Marken passt.

      Wenn wir mal wieder bei Herrn Thieltges das Eifeler Reh oder eine Ente / Lamm ordern,
      dann ist für uns dazu ein Rotwein obligatorisch.

      Gleiches gilt für den "Schwarzen Adler" in Oberbergen.
      Oder besser:
      Aufgrund der dortigen grandiosen Bordeaux-Karte, wäre der Verzicht auf einen guten Rotwein für uns unvorstellbar.:cheers:

      Gruß
      Soriso

      Kommentar


      • #33
        Hätte fast ich schreiben können, lieber Soriso.
        Zu Kalb passt ein kräftiger Weißer meiner Meinung nach besser als ein Rotwein.
        Eine Flasche Weißwein und zur Not auch nur einmal ein Achtel Rotwein muss einfach zu Reh oder Lamm sein. Anders könnte ich mir das nicht vorstellen.

        Schön, dass es auch ander gibt, die gerne mal einen kräftigen Riesling gerne trinken.


        Gruß!

        Kommentar

        Lädt...
        X