Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: Getränkepreise in der gehobenen Gastronomie

  1. #21
    Sphérico ist offline Leidenschaftlicher Gourmet mit Profession
    Registriert seit
    04.12.2006
    Ort
    Westpfalz und München
    Beiträge
    1.858

    Standard

    Zitat Zitat von glauer Beitrag anzeigen
    Ein grüner Tee, dreimal nachgebrüht, das soll es werden..
    Danke, U made my day ! Ich bin leider zum eigenen Bedauern ambitionierter Tee-Nichttrinker, Kamillentee-Jugendtrauma...
    Ein Glas Weißen in den Vorspeisen trinke ich meist schon. Viel mehr geht eh nicht, da ich fast immer anschließend noch fahren muß.

  2. #22
    schnecke ist offline Leidenschaftlicher Gourmet mit Profession Gourmet-Club Mitglied
    Registriert seit
    01.01.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    620

    Standard

    Zitat Zitat von Sphérico Beitrag anzeigen
    Danke, U made my day ! Ich bin leider zum eigenen Bedauern ambitionierter Tee-Nichttrinker, Kamillentee-Jugendtrauma...
    Ein Glas Weißen in den Vorspeisen trinke ich meist schon. Viel mehr geht eh nicht, da ich fast immer anschließend noch fahren muß.
    Was hat denn Kamillentee mit grünem, schwarzem, Olong's oder Puer's zu tun?

    Bei mir geht es nicht ohne Wein, Tee und Wasser haben für mich nicht genügend Säure. Ich mache die Erfahrung das ich im europäischen Ausland deutlich mehr vernünftig trinkbare Weine zu angemessenen Preisen finde. In Stockholm gab es sogar einen Nicolas Joly der jetzt nicht billig war, aber für schwedische Verhältnisse bezahlbar.
    In Deutschland finde ich die Auswahl gerade in großen Häusern schwierig, ich hoffe der Trend zum Kabinett wird helfen, die notwendige Lagerzeit ist überschaubar und der Einkaufpreis auch.

  3. #23
    Sphérico ist offline Leidenschaftlicher Gourmet mit Profession
    Registriert seit
    04.12.2006
    Ort
    Westpfalz und München
    Beiträge
    1.858

    Standard

    Zitat Zitat von schnecke Beitrag anzeigen
    Was hat denn Kamillentee mit grünem, schwarzem, Olong's oder Puer's zu tun? .
    Für Sie vielleicht unfaßbar, aber ich mag Tee jedweder Art einfach nicht. Dafür bin ich z.B. beim Kaffee wählerisch.

    Was meinen Sie mit zuwenig Säure, die sollte in einem guten Menü doch im Essen sein ?

  4. #24
    schnecke ist offline Leidenschaftlicher Gourmet mit Profession Gourmet-Club Mitglied
    Registriert seit
    01.01.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    620

    Standard

    Zitat Zitat von Sphérico Beitrag anzeigen
    Für Sie vielleicht unfaßbar, aber ich mag Tee jedweder Art einfach nicht. Dafür bin ich z.B. beim Kaffee wählerisch.

    Was meinen Sie mit zuwenig Säure, die sollte in einem guten Menü doch im Essen sein ?
    Nein das ist für mich nicht unfassbar, nur ist für mich Kamille kein Tee, sondern das Zeug das meine Schwiegermutter in das Erkältungsdampfdingsbums haut, da bin auch allergisch.
    Ich finde ein Wein zum Essen braucht Säure.

  5. #25
    Sphérico ist offline Leidenschaftlicher Gourmet mit Profession
    Registriert seit
    04.12.2006
    Ort
    Westpfalz und München
    Beiträge
    1.858

    Standard

    Zitat Zitat von schnecke Beitrag anzeigen
    nur ist für mich Kamille kein Tee, sondern das Zeug das meine Schwiegermutter in das Erkältungsdampfdingsbums haut, da bin auch allergisch.
    Das wäre mir seinerzeit eine Stütze zur Tee-Sozialisation gewesen...tja, verpaßt, kein Tee mehr. Mit einem gewissen Enthusiasmus suche ich jedoch für meine Frau stets die besten schwarzen Tees.
    Ich kann ja mal versuchen, wieder einen Zugang zum Tee zu bekommen, in dem ich einen guten Darjeeling in den Inhalator gebe

    Um beim Thema zu bleiben, ich zahle für ein Glas Duval-Leroy lokal 11-12 €. Selbst im Holbeins im F kostet das Glas Billecart rosé nur 15€...
    Geändert von Sphérico (08.06.2017 um 12:53 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •